Weihnachtsmärkte in Dresden

Dresden verwandelt sich zur Adventszeit in eine zauberhafte Weihnachtsstadt.

Nur zu gern verlieben wir uns jedes Jahr aufs Neue in alte Traditionen und lassen uns von betörenden Düften und dem funkelndem Lichterglanz verführen. Wenn die vielen kleine Weihnachtsmärkte und der berühmte Striezelmarkt zum Advent ihre Pforten öffnen, werden Kindheitserinnerungen geweckt.


Dresdner Winterlichter

Der Weihnachtsmarkt auf der Prager Straße lädt zum Bummeln auf Dresdens bekanntester Shopping-Meile ein.

Der Markt bietet neben zahlreichen Verkaufsständen mit regionalen Spezialitäten aus Dresden und Umgebung auch einen Lichterglanzpunkt.

Jeden Abend erstrahlt der 15 Meter hohe Weihnachtsbaum musikalisch umrahmt in einer fantastischen Beleuchtung.

Adresse: Prager Straße, 01069 Dresden


Advent auf dem Neumarkt

Einer der Lieblings-Weihnachtsmärkte in Dresden lockt alljährlich viele Besucher direkt vor die Frauenkirche. Hier begeistert vor allem das historische Handwerk der Zünfte, das sich bereits vor 100 Jahren rund um den Neumarkt befand.

Glockengießer, Schriftenmaler, Täschner und Graveure treffen auf Uhrenmeister, Chocolatiers sowie Händler von historischem und handgefertigtem Spielzeug. Zwischen den Buden können die Besucher Kirchenchören, Kurrendesängern und weihnachtlichen Weisen lauschen.

Adresse: Neumarkt, 01067 Dresden


Adventsspektakel & romantischer Weihnachtsmarkt

Ein wahres Schauspiel bietet sich den Besuchern innerhalb der Mauern des Dresdner Residenzschlosses beim Stallhöfischen Adventsspektakel. In uriger Atmosphäre bieten hier zünftige Handwerker ihre Waren feil. Gaukler und Spielleute sorgen mit ihren Darbietungen für Unterhaltung. Großer Beliebtheit erfreut sich neben den ausgefallenen kulinarischen Köstlichkeiten auch das öffentliche Badehaus. Jeweils bis zu acht Personen können in den zwei riesigen hölzernen Zubern ein heißes Bad genießen.
Stallhof, Schlossstraße/Schlossplatz, 01067 Dresden

Eine ruhigere Alternative ist der Romantische Weihnachtsmarkt südlich des Dresdner Residenzschlosses an der Ecke des Taschenbergpalais. In dieser prachtvollen Kulisse erstrahlen die nach historischer Vorlage gestalteten Marktstände in weihnachtlichem Glanz.


Dresdner Hüttenzauber

Après-Ski und Hüttengaudi pur – auf über 2000 Quadratmetern mitten im Stadtzentrum. Der Weihnachtsmarkt direkt am Postplatz ist mit seinem Restaurant, einer Hüttenbar, Event-Hütte und einer Curlingbahn besonders bei jungen Leuten sehr beliebt.

Ab dem 30. November 2017 geht es täglich ab 12 Uhr los: Postplatz, 01067 Dresden.


Augustusmarkt

Internationales Weihnachtsflair versprüht der Augustusmarkt, der sich zu Füßen des Goldenen Reiters über die Hauptstraße erstreckt.

Auf dem Markt gesellen sich Händler mit Produkten sächsischer Handwerkstradition neben Anbieter aus aller Herren Länder. Zwischen dänischem Glögg, finnischen Piparkakut und schwedischer Julskinka, italienischer Pandoro sowie Weihnachtsbredele aus dem Elsaß, belgischen Pralinen, Schweizer Schokolade und tschechischen Oblaten findet hier wirklich jeder etwas zu entdecken, bestaunen und genießen.

Darüber hinaus laden unter anderem Konzerte in der Dreikönigskirche sowie Galerien und Läden des Barockviertels zum Verweilen, Flanieren und Genießen auf die Neustädter Elbseite ein.

30. November bis 23. Dezember 2017, täglich 11:00 - 21:00 Uhr
(Fr & Sa bis 22.00 Uhr, Sa & So ab 10.00 Uhr)
Hauptstraße, 01097 Dresden


Elbhangfest-Weihnachtsmarkt

Eine ganz besondere Atmosphäre versprüht der Weihnachtsmarkt in Dresden-Loschwitz in der Nähe des Blauen Wunders. Der kleine Markt gilt als Geheimtipp und passt perfekt in den romantischen Rahmen der umliegenden Fachwerkhäuser.

Adresse: Körnerplatz, 01326 Dresden